2. Mai 2017

DIY: Wedding Wands



Wedding Wands sind eine Alternative zum Reis bzw. Blütenblätter werfen oder Seifenblasen pusten beim Auszug des Brautpaares aus der Kirche oder dem Standesamt. Reis oder Blütenblätter werfen ist ja häufig sogar verboten. Mit den Wedding Wands wird das frischgebackene Ehepaar stattdessen mit wedelnden Bändern und hellem Glöckchenklingeln begrüßt. In der Schritt-für-Schritt-Anleitung zeige ich euch, wie ihr die 'Wedel-Stäbe' basteln könnt.

Material
Holzstäbe 40 cm (zum Beispiel diese Schaschlikspieße)
Heißleimpistole
Schleifenbänder in verschiedenen Farben und Dicken
Glöckchen (zum Beispiel laute silberne)

Schwierigkeitsgrad
einfach
Zeit
ca. 5 min für einen Stab (wenn ihr mehr macht werdet ihr effektiver und die Zeit verkürzt sich =)


In einem ersten Schritt schneidet ihr eure Schleifenbänder auf eine Länge von ca. 50 cm zurecht.


Damit die Enden bei den Bändern aus Kunststoff nicht ausfransen, haltet ihr sie in die Nähe einer Flamme bis die Fasern schmelzen. Damit ist das Ende versiegelt. Macht das nicht bei Baumwoll-Bändern, die brennen nur=)


Anschließend bindet ihr je nach Belieben ein oder zwei Glöckchen an den Stab.


Fasst nun die unterschiedlichen Bänder, die an einen Stab kommen sollen zusammen und macht einen lockeren Knoten.


Den Knoten schiebt ihr nun auf den Stab in Richtung Glöckchen. Wenn ihr wollt könnt ihr den Knoten auch einfach so festziehen.


Ich habe den Knoten und auch gleichzeitig die Befestigung des Glöckchens noch fixiert indem ich einen Tupfen Heißleim auf das Band vom Glöckchen gegeben, den Knoten darübergeschoben und dann festgezogen habe.


Bei der Positionierung des Knotens solltet ihr darauf achten dass er passend zum Glöckchen ausgerichtet ist, also das Glöckchen baumelt nach unten und das Schleifenband zeigt nach oben. (Wie im Bild zu sehen)


Und schon ist euer Wedding Wand oder Glöckchenstab fertig und bereit für den Einsatz auf eurer Hochzeit.

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen