18. April 2017

DIY: Briefumschläge für die Hochzeitseinladungen



Wenn ihr lieben DIY-Bräute eure Hochzeitseinladungen schon selber bastelt, warum dann nicht auch die Umschläge? Diese Umschläge sind ein Relikt von meiner eigenen DIY-Hochzeit, die ich damals genauso für die Einladungen gebastelt habe (Alles über die Einladungen könnt ihr hier nachlesen). Jetzt habe ich daraus eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch erstellt, sodass ihr sie ganz einfach nachbasteln könnt.

Material

Vorlage (Download
Papier von der Rolle (Geschenkpapier, Packpapier o. ä.)
Schere
Stift
evtl. Pappe (größer als A4) für Schablone
evtl. Masking Tape etc. zum Verzieren

Schwierigkeitsgrad

sehr einfach

Zeit

10 Umschläge ca. 45 min

Dadurch, dass ihr Papier von der Rolle nehmt, sind die Umschläge ziemlich günstig! Ihr müsst lediglich etwas Zeit zum Basteln investieren.


Da ihr sicherlich mehr als einen Umschlag braucht, lohnt es sich eine Schablone anzufertigen. Die Vorlage ist für Einladungen im Postkartenformat A6 geeignet. Wenn ihr eine andere Größe braucht, müsst ihr euch eure eigene erstellen (das ist aber auch nicht schwer). Ladet also die Vorlage herunter, druckt sie aus, klebt sie an der Linie A zusammen und schneidet sie aus.


Nach dem Anzeichnen geht es ans Ausschneiden.


Anschließend falzt ihr die Flügel des Umschlages schon mal vor.


Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt um den einfarbigen Umschlag mit Masking Tape zu verzieren. Wenn ihr stattdessen ein Schleifenband nutzen möchtet, dann macht ihr das selbstverständlich erst ganz am Ende.


Nun könnt ihr eure Einladungen mit dem Umschlag verpacken.


Dazu schlagt ihr zuerst die Seiten ein ...


... , dann den unteren Flügel ...


... und zum Schluss noch den oberen Flügel. Damit der Umschlag auch verschlossen bleibt, könnt ihr den oberen Flügel ankleben, mit Masking Tape befestigen oder (so wie ich es damals gemacht habe) mit einem Siegel bzw. Aufkleber zukleben.

Und weils passt nehme ich mit der Anleitung am creadienstag teil.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    deine Umschläge kommen wie gerufen: bin nämlich gerade am Weihnachtskarten basteln (kein Witz- aber wir sind seit gestern wieder eingeschneit; wir wohnen nämlich im Alpenvorland, von daher war mir irgendwie danach ;-)
    Da meine Karten aber alle unterschiedlich ausfallen, habe ich nie die passenden Umschläge dazu; darüber hinaus liebe ich Packpapier als Bastelmaterial über alles. Von daher vielen Dank für deine super Idee und die ausführliche Mühe, die du dir bei der Anleitung gemacht hast! Jetzt kann ich gleich weitermachen :))
    Viele liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeanne,

      Es freut mich sehr, dass die Idee für dich zur richtigen Zeit kommt. Bei uns hat es gestern auch etwas geschneit - aber nur sehr wenig, sind halt nicht die Alpen=)

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen