6. März 2017

Buchtipp: Selbst ist die Braut


Bereits bei der letzten Buchvorstellung habe ich es ja schon erwähnt: DIY-Hochzeiten sind in Mode und von daher gibt es immer mehr Bücher zu diesem Thema. Ein besonders schönes Exemplar ist das Buch "Selbst ist die Braut" von Tanja Wesel und Daniela Müller.

Wenn das Buch ankommt und es liegt so eine tolle Dankeskarte mit darin, da geht mir ja schon das Herz auf. Solche liebevollen Details der Verpackung sind einfach besonders. Aber zurück zum Buch an sich und den beiden Autorinnen. Tanja ist Hochzeitsfotografin und Daniela Hochzeitsstylistin und Bloggerin. Gemeinsam entwickeln sie seit einigen Jahren Hochzeitskonzepte mit DIY-Ideen. Dabei entstand auch die Idee zu diesem Buch und ich muss sagen, das war eine ganz hervorragende Idee.

Den Hauptteil des Buches nimmt die Vorstellung von sechs verschiedenen Hochzeitskonzepten ein. Es wird ein weite Bandbreite an Themen angeboten: Klassisch, Romantisch, Urban, Vintage, Winter und Münsterliebe. Zu jedem dieser Hochzeitskonzepte gibt es ein Moodboard zum Start. Anschließend wird das dazugehörige Brautpaar, seine Geschichte und die Besonderheiten der Hochzeit vorgestellt. Dadurch kriegt man einen sehr persönlichen Einblick von dem entsprechenden Brautpaar und so wird auch nochmal ganz deutlich: diese Konzepte sind keine abgehobenen Style Shoots sondern echte Hochzeiten.  Was dann folgt sind viele Bilder und die passenden DIY-Ideen und Anleitungen  für das jeweilige Hochzeitskonzept.


Unter den DIY-Ideen finden sich einige wirklich Neue und Besondere. Mir hat es ja ganz besonders das Konzept 'Münsterliebe' angetan mit dem Thema Fahrrad. Ein Sitzplan mit Fahrrad-Rädern auf einer Leiter, gelötete Fahrräder als Tischnummernständer, Reifen als Kirchendekoration und ein Riesenrad für die Salty Bar aus einem Fahrrad-Rad. Ganz schön viel Fahrrad, aber es passt alles wunderbar zusammen und ergibt ein tolles Gesamtbild. Auch das Urbane Hochzeitskonzept ist toll ... Ihr merkt es schon: ich bin schwer begeistert von diesem Buch.

Wie könnt ihr es jetzt für euch nutzen? Ihr könnt natürlich die kompletten Hochzeits-konzepte kopieren. Schöner finde ich es aber, wenn ihr als Paar euer eigenes Konzept mit Farben und Elementen, die euch widerspiegeln entwickelt. Dann kann euch das Buch als Anhaltspunkt dienen, wie so etwas aussehen kann und ihr könnt euch Teile bzw. DIY-Ideen heraussuchen und auf euer persönliches Hochzeitskonzept anpassen. Kapitel mit Tipps zur Hochzeitsplanung und zur Hochzeitsfotografie, sowie weitere Inspirationen runden das Buch ab.

Mein Fazit: Für DIY-Bräute, die ihr individuelles Hochzeitskonzept selber entwerfen eine absolute Kaufempfehlung. Das Buch bietet Inspiration pur! Hier könnt ihr es kaufen.

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen