23. Januar 2017

Mein Blick auf die Hochzeitsmesse in Chemnitz 2017

Braut- und Abendmode Ines Klömich

Nach der Chemnitzer Hochzeitsmessse im letzten Jahr, die mich absolut nicht begeistern konnte, war ich schon sehr gespannt wie es dieses Jahr wird. Wenn man mit einer niedrigen Erwartungshaltung herangeht, dann ist natürlich die Wahrscheinlichkeit geringer enttäuscht zu werden. Und um es vorweg zu nehmen - es hat mir wirklich besser gefallen.

Und wieder mal finden sich auf meinen Bildern fast nur Torten. Ehrlich gesagt, so viel Kuchen wie auf der Chemnitzer Hochzeitsmesse habe ich sonst noch auf keiner Messe zum Probieren bekommen. Den Anschnitt der Hochzeitstorte von Patisserie S habe ich dann leider doch nicht mehr mitgemacht, aber aus den vergangenen Jahren weiß ich, dass die Torte wahnsinnig lecker ist. Ich habe mich mit den Petit Fours und Cake-Pops begnügt - ein Gaumenschmaus. Bei Herzgebäck konnte man sich gleich durch die verschiedenen Geschmacksrichtungen probieren, Limette und Waldfrucht sind sehr empfehlenswert. Torten im Chalkboard- oder Birken-Look, mit Kristall und sogar eine Donut Wall gab es von Zucker&Zimt by Lena. Die Tortenbäcker-Zunft war wirklich kreativ und mit aktuellen Trends vertreten.

Nepple-Eis war auch (wieder) da, diesmal mit schwarzem Vanilleeis ... Mmmhh!

Bäckerei Walter

Für Dekoration galt das nicht. Schöne Ideen wie in Dresden gab es nirgendwo zu entdecken., stattdessen "Ohne Stuhlhussen geht gar nicht!". Hier besteht dringender Nachholebedarf um die Chemnitzer in Sachen Dekoration mal über die aktuellen Trends aufzuklären. Ansonsten gab es wieder von allem etwas: Juweliere, Fahrzeuge, Tauben, Brautkleider, Anzüge (auch Maßkonfektion), Fotografen, Locations ... . Wer ganz klassisch heiraten will, ist auf jeden Fall bei den Dienstleistern fündig geworden. Alle die etwas ausgefallener und ganz individuell heiraten wollen, hatten es etwas schwerer. Für letztere kommen ja aber noch mindestens zwei tolle Messen: die Wedding Show in Leipzig und der Winter Wedding Market in Leipzig.

Zucker & Zimt by Lena

Unter den Hochzeitsmessen einmalig ist die Verbindung mit der Sonderschau Baby+Kids, welche wirklich eine ganz hervorragende Ergänzung darstellt. Da ich ein Kind habe, kann ich mit dem Teil der Messe auch etwas anfangen. Vor zwei Jahren habe ich mich aber auch nur für Hochzeiten und noch nicht für Babys interessiert=) Dank Ikea gab es eine wirklich gemütlich gestaltete Stilloase und zusätzliche Wickelmöglichkeiten - perfekt für Mama und Baby.

Und an die großen Kinder - die armen Männer - wurde auch gedacht, obwohl im Ikea-Katalog blättern vielleicht auch nicht ganz deren Lieblingsbeschäftigung ist. Eine schöne technische Spielerei gab es am Stand vom Oberdeck (einer schicken Stadtlocation) zu erleben. Mit einer VR-Brille konnte man sich auf einen Rundgang durch die Location begeben. Damit konnten sicher einige Männer begeistert werden.

Oberdeck

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen