17. Dezember 2016

Geschenkideen für die Braut (und den Bräutigam)


Noch habt ihr ein paar Tage Zeit bis Weihnachten um die letzten Geschenke zu besorgen und im heutigen Artikel verstecken sich einige Last-Minute-Ideen für euch! Im September habe ich bereits die Abo-Box für Bräute - Brautkästchen vorgestellt und nun konnte ich Jenny, der Gründerin, in einem Interview über die besten Geschenkideen für Bräute ausfragen. Seit Oktober hat Sandra von stilrausch-wedding das Zepter bei Brautkästchen übernommen und steuert noch ihre Tipps für die besten Weihnachtsgeschenke bei. Viel Spaß beim Lesen!

Erzähle doch kurz etwas über dich selbst. Wie war deine Zeit als Braut?
Jenny: Meine Zeit als Braut war vergleichsweise kurz - wir haben uns im Februar verlobt und im August geheiratet. Aber ehrlich gesagt hat mir das selbst gereicht: Ich hatte nicht genug Zeit, über bestimmte Fragen total verrückt zu werden und auch mein Umfeld konnte nicht komplett dem Hochzeitswahnsinn verfallen. Ehrlicherweise bin ich auch überhaupt keine Perfektionistin, sondern eher der Typ „better done than perfect“. Mit ein paar Tricks und geschickter Verteilung der Energie wird es trotzdem ein wunderschönes Fest.

Was war das schönste Geschenk, das du selbst in deiner Zeit als Braut erhalten hast? 
Jenny: Das schönste Geschenk war ganz klar der Verlobungsring, den mein Mann ausgesucht hat, hihi. Aber zwei andere Geschenke haben mir auch sehr viel bedeutet: Das war zum Einen ein Ring von meiner Oma, den sie mir vererbt hat. Für meine Schwester und meine Cousinen hat sie auch schon welche ausgesucht, die sie zur Hochzeit (oder zum 30. Geburtstag, O-Ton Oma) erhalten werden. Sie selbst hat den Ring Anfang der 70er Jahre von meinem Opa geschenkt bekommen. Ich habe ihn dann von dem Juwelier, der ihn gearbeitet hatte, reinigen bzw. aufarbeiten lassen und gravieren lassen. Jetzt trage ich ihn zu besonderen Anlässen und werde ihn meiner Tochter zu ihrer Hochzeit leihen - als etwas Altes, Geliehenes und Blaues, denn in der Mitte ragt ein riesiger blauer Saphir. Und das zweite tolle Geschenk war ein Teil meines Brautkleids: Das bestand nämlich aus drei Teilen. Ein Unterkleid, ein Spitzenkleid und ein Tüllrock (wer schauen mag: Modell Reverie von Helena Harfst). Ich habe lange überlegt, ob ich den Aufpreis für den Tüllrock zahlen möchte. Und dann hat mein Papa gesagt: Den möchte ich dir schenken. So hatte ich am Tag der Trauung etwas ganz Besonderes.


Aus deiner eigenen Erfahrung heraus, was braucht eine Braut während der Hochzeitsvorbereitungen? 
Jenny: Gute Nerven 😁 Nein, mal im Ernst: Während der Planungszeit braucht eine Braut vor allem viel, viel LIEBE. Nur wer mit Liebe plant, plant eine wirklich persönliche, liebevolle Hochzeit. Schließlich geht es an diesem Tag auch um die Liebe - nicht um die beste Party des Jahres! Das droht man manchmal zu vergessen… Deshalb war es mir beim Brautkästchen auch immer wichtig, das mit in den Vordergrund zu stellen: Die Liebe des Paares zueinander, aber auch zu Freunden und Familie. Was auch wichtig ist: klare Prioritäten. Sucht euch die drei wichtigsten Punkte aus und investiert da Zeit und Geld. Die anderen Punkte sind dann einfach nicht so wichtig. Ein schönes Notizbuch ist auch nicht zu verachten.

Wie können Freunde die Braut unterstützen? 
Jenny: Freunde können tatsächlich am besten mit VERSTÄNDNIS unterstützen. Verständnis dafür, dass jemand anderes Trauzeuge wird. Oder dass der neue Freund, den man erst drei Tage vorher kennengelernt hat, eben nicht mit eingeladen wird. Und ja, man darf die Braut hin und wieder auch zurück auf den Boden der Tatsachen holen - aber bitte sanft und liebevoll und aufbauend. Und nicht auf Neid.

Tattooset und Bride-to-be Tasse

Mit welchen Geschenken kann man eine angehende Braut schon vor der Hochzeit glücklich machen?
Jenny: Mein Lieblingsgeschenk ist aktuell das Tattooset von OH BRACELET BERLIN. Die Flashtattoos in Gold und Silber sind total klasse. Eine Tasse aus der Brautkästchen-Kollektion kommt auch immer sehr gut an - erstens lieben die meisten Frauen Tassen und zweitens passen die Tassen zu jedem Hochzeitskonzept! Das macht es einfacher. Ein Schmuckstück kann auch total toll sein - aber vielleicht weiß die Braut schon genau, welchen Schmuck sie an der Hochzeit tragen will und die Kette passt nicht mehr ins Konzept? Oder das liebevoll selbstgestaltete Gästebuch ist zwar wunderschön - passt aber nicht zum Hochzeitskonzept? Das Problem hat man bei den Tassen nicht. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum sie so beliebt sind. Ansonsten finde ich, dass manchmal eine liebe Karte mehr sagt als hochwertige Geschenke. Es ist auch wirklich, wirklich toll, wenn man der Braut Arbeit abnimmt - oder sie zu einem Kinobesuch einlädt. 

Inhalt der Stilrausch-Weihnachts-Edition vom Brautkästchen - leider schon ausverkauft

Was sind dieses Jahr schöne Weihnachtsgeschenke für die Braut? 
Jenny: Dazu kann Sandra eigentlich am besten etwas sagen, denn extra zu Weihnachten bereitet sie eine Special Edition des Brautkästchens vor. Auf die freue ich mich ganz besonders, auch weil Sandra sich damit näher vorstellen wird und ihre eigene Handschrift einbringen wird. Wer ihre Hochzeit auf Instagram verfolgt hat, kann sich in etwa vorstellen, wie viele liebevolle Details da auf die Kundinnen warten… 

Sandra: Mir fällt auf, dass Geschenke, die bleibend sind, sehr gut ankommen bei zukünftigen Bräuten. Also Produkte, die man immer wieder verwenden kann, wie zum Beispiel unsere Tassen oder die wunderschönen Armbänder von Oh Bracelet Berlin. Gerade jetzt kurz vor Weihnachten haben sich viele Trauzeuginnen und zukünftige Ehemänner gemeldet, die der „Bride to be“ eine Freude machen wollen. Sehr beliebt war da die Einzelbox mit dem Highlightprodukt „Armband“. Es ist einfach schön zu sehen, wenn man mit seinem Sortiment anderen eine Freude bereiten kann.
Die Special Edition ist übrigens ausverkauft :D darüber bin ich sehr stolz. Besonders freut mich das positive Feedback, welches mich schon zahlreich erreicht hat. Ich habe dort so viel Herzblut in die Konzeption und die Auswahl der Produkte reingesteckt, daher war ich ehrlich gesagt sehr nervös vor den ersten Rückmeldungen, da dies ja meine erste eigene Produktzusammenstellung für das Brautkästchen war. Besonders gut kommt der Stickrahmen an, der mit Spitze bespannt ist. Diesen kann die zukünftige Braut entweder als Ringkissen nutzen oder als Dekoobjekt. Ein weiteres Highlight ist definitiv die Stofftasche mit dem Aufdruck „einmal Braut, immer Braut“.

Wir wollen die Männer mal nicht ganz vergessen. Hast du einen Tipp für ein schönes Geschenk für den Bräutigam? 
Jenny: Das stimmt allerdings! Über Männer, die heiraten, wird viel zu wenig gesprochen! Viele freuen sich tatsächlich über die Bräutigam-Tasse sehr - weil es eben ein recht simples Geschenk ist, das die Vorfreude jeden Tag aufs Neue in den Mittelpunkt rückt. Toll sind auch die Socken gegen kalte Füße oder personalisierte Manschettenknöpfe - wobei MEIN Liebster weder das Eine noch das Andere getragen hat, weil er selbst ganz genau wusste, welche Socken und Manschettenknöpfe er tragen wollte. Und eben das ist auch ein tolles „Geschenk“ an den Zukünftigen: ihn seine Vorstellungen einbringen lassen und ihn so lassen, wie er ist. 

Vielen Dank an Jenny und Sandra für das Interview! 
Wenn ihr  als Braut schon ein tolles Geschenk bekommen habt, dann freu ich mich auf einen Kommentar. Geschenkideen kann man schließlich immer gut gebrauchen=)

Tassen Braut und Bräutigam von Brautkästchen

 Bilder von: Brautkästchen

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Eine schöne Geschenkidee für Brautpaare ist auch immer eine gemeinsame Aktion, wie ein Erlebniswochenende.
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du vollkommen recht. Ein solches tolles Geschenk haben wir auch bekommen - nämlich Segeln gehen. http://steffishochzeitsblog.blogspot.de/2015/06/ein-erlebnis-segeln-als.html

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Super tolle geschenkidee für die Braut.
    Das trifft sich gut da in den nächsten monaten mehrere freunde von mir heiraten.

    MfG

    AntwortenLöschen