6. Oktober 2016

Idee für einen actionreichen JGA


Heute habe ich eine tolle Idee für einen Junggesellen/innenabschied für taffe Mädels und echte Kerle mit viel Action. Ein See, Sandstrand und Wassersport sind die Zutaten mit denen garantiert keine Langeweile aufkommt. Das Ganze findet ihr im wunderschönen Ambiente am Markkleeberger See, genauer gesagt in der Auenhainer Bucht, bei Leipzig.

Für richtig Action sorgt das Raften im Kanupark Markkleeberg, eine Wildwasseranlage mit Wettkampf- und Trainingsstrecke. Es ist eine der modernsten Anlagen in Europa und sie wurde im Zuge der Leipziger Bewerbung für Olympia errichtet. Neben der Nutzung durch Freizeitsportler, trainieren hier auch Leistungssportler. Da die meisten von euch wahrscheinlich zur ersten Gruppe gehören, sind die Rafting- oder Kursangebote etwas für euch.


Das "gewöhnliche" Rafting geht 2 h, wobei 1h Einweisung und 1h Fahren enthalten sind. Neben dem normalen Wildwasserrafting, gibt es als besonderes Angebot auch noch Nachtrafting oder Powerrafting (mit erhöhter Wassermenge). Wer noch nie Rafting gemacht hat, für den ist schon das Wildwasserrafting auf jeden Fall ein Erlebnis. Man fährt bis zu 8 mal dieselbe Strecke, aber es gibt etwas Variation wie Vorwärts, Rückwärts, Seitwärts oder drehend fahren. So wird es nicht so schnell langweilig. Zum Raften auf einem wilden Fluss ist es natürlich schon ein Unterschied - aber hier in der näheren Umgebung ist es auf jeden Fall die beste Möglichkeit. Auf der Mulde ist es nicht sooo spektakulär=)
 

Da 2 Stunden Rafting noch keinen Junggesellenabschied füllen, könnt ihr den Tag mit weiteren Angeboten am Markkleeberger See füllen. Wer noch genug Kraftreserven hat, kann sich noch im Kletterpark austoben. Es gibt außerdem einen Sandstrand (zum Entspannen=) mit Beachvolleyballfeld und einem Grillplatz. Außerdem könnt ihr noch diverse Wassersportgeräte bei All on Sea ausleihen und dann Windsurfen, SUP (Stand-Up-Paddling), Segeln, Tauchen oder Kanufahren.

Zum Schluss muss ich natürlich zugeben: bei schlechtem Wetter hat man nicht ganz so viel Spaß und braucht dafür sicher noch eine Alternative. Ansonsten lässt sich am Markkleeberger See ein toller Tag verbringen.

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen