20. August 2016

Start der Themenwoche: "Hochzeitsdekoration selbstgemacht"


Zum ersten Mal auf meinem Blog habe ich eine ganze Woche voller Posts für euch vorbereitet. Diese Woche steht ganz unter dem Thema: 'Hochzeitsdekoration selbstgemacht'. Für alle die im nächsten Jahr heiraten (und auch alle anderen=) gibt es jede Menge Informationen, die euch auf dem Weg zu euerer DIY-Hochzeit helfen.

Es erwarten euch unter anderem eine Buchvorstellung, viele Quellen für Dekorationsmaterialien und Tipps für den Weg zu eurer DIY-Hochzeitsdekoration. Jeden Tag gibt es einen neuen Post bis die Themenwoche am Samstag mit einem Rückblick endet. Heute werfe ich nochmal einen Blick zurück auf meine eigene DIY-Hochzeit.


Bei meiner Hochzeit (siehe die ganzen Bilder hier im Artikel) habe ich die komplette Dekoration (mit Hilfe von Freunden und Familie) selber gebastelt und aufgebaut. Die Vorbereitung war zwar insgesamt aufwendig aber eine schöne Zeit und ich denke gerne an Bastelabende mit den Mädels zurück oder an das mit Kisten voller Dekoration vollgestellte Arbeitszimmer. Ich habe es auch nicht geschafft alle Ideen, die ich am Anfang hatte umzusetzen, aber das war überhaupt nicht schlimm.

Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass man den Aufbau nicht unterschätzen sollte. Wir konnten zum Glück schon Mittwochs in den Festsaal und sehr viel für den Samstag vorbereiten. Trotzdem war der Freitag (noch dazu nach dem Polterabend am Donnerstag) ganz schön anstrengend. Aufräumen vom Polterabend, die Kirche dekorieren, den Blumenschmuck in der Location selber machen (vielen dank an meine fleißige Mutti!), Technik aufbauen und der letzte Feinschliff. Es war definitiv anstrengend, aber hat sich gelohnt. Wenn alles steht ist es schon ein tolles Gefühl - auch wenn ich kaum Zeit zum genießen hatte und in der Eile vergessen habe Fotos zu machen. Der Abbau ging übrigens ruckzuck, weil fast alle Freunde in der Location übernachtet haben und nach dem Frühstück am nächsten mit Morgen angepackt haben. Die Dekoration spielt schon eine große Rolle bei der Hochzeit aber am Ende erinnere ich mich vor allem gerne an die ausgelassene Stimmung und die Party fast zum Morgengrauen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Wir haben unsere Hochzeit nach einer super tollen DIY Hochzeitsdekoration selbst gemacht und es sah alles so Traumhaft aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemau, am Ende, wenn die ganze DIY-Dekoration fertig steht und man das Gesamtbild sieht ist es einfach nur toll!

      Löschen