21. August 2016

In 5 Schritten zu eurer DIY-Hochzeitsdekoration

Meine Hochzeitdekoration (noch ohne Blumenschmuck)

Aller Anfang ist immer schwer. Besonders bei der eigenen Hochzeit, die man (meist) nur einmal im Leben plant und man somit auf keine Erfahrungswerte zurückgreifen kann. Wie ich bei meiner eigenen DIY-Hochzeit vorgegangen bin, habe ich in fünf Punkten für euch zusammengefasst. Alles selber zu machen bedeutet auf jeden Fall viel Arbeit und Zeit zu investieren, aber ihr erreicht auch eine ganz besondere Portion Individualität für eure Hochzeit.

1. Inspiration

Zuallererst: genießt den Start der Hochzeitsplanung, der mit der Verlobung begonnen hat. Lest Blogs, Zeitschriften, Bücher, pinnt auf Pinterest (meine Hochzeitspinnwand) nach Herzenslust und lasst euch inspirieren. So könnt ihr einen Überblick bekommen was überhaupt möglich ist und es entwickeln sich erste Vorlieben. Wer es analog lieber mag, kann sich auch ein Notizheft anlegen und dort alles einkleben und sammeln.

Mein Notizheft mit gesammelter Inspiration

2. Eingrenzen

Jetzt wird es schon schwieriger, denn es geht darum aus der Fülle der Inspiration euren Hochzeitsstil, -thema und/oder die Hochzeitsfarben festzulegen. Vielleicht habt ihr schon eine Vorstellung beim Sammeln von Ideen entwickelt, dann müsst ihr diese 'nur noch' konkretisieren. Es hilft auch sich als Paar zu überlegen, was man gemeinsam hat (Hobbies, Vorlieben, Lieblingsfarbe). Wir haben zum Beispiel unser gemeinsames Maschinenbaustudium in die Dekoration einfließen lassen. Wer so gar keine Idee hat, kann sich auch von Tischlein schmück dich professionell ein Hochzeitskonzept erstellen lassen.

3. Planung der Bastelprojekte

Nach dem Eingrenzen wird es richtig konkret. Was wollt ihr basteln bzw. für eure Hochzeit umsetzen? Hier hilft euch eine Liste auf der ihr alle Projekte notiert und auch priorisiert. Teilt in Kategorien von 'unbedingt notwendig und unverzichtbar' bis hin zu 'wäre-schön, muss-aber-nicht'. Ich hatte auch noch einige Ideen (ich wollte sogar noch in der Woche vor der Hochzeit basteln...) die ich nicht umgesetzt habe und das war okay. Der Plan hilft euch, dass ihr auch nicht zu viel bastelt oder ausprobiert was ihr am Ende gar nicht braucht. Überlegt euch auch wie und wo ihr die Dinge lagern könnt - bei mir stand das ganze Arbeitszimmer voller Kisten. Wer es noch organisierter haben möchte, kann auch noch einen Zeitplan hinzufügen.

Mein "Bastelplan"

4. Basteln

Wenn ihr euren Plan fertig habt, geht es ans Basteln. Zuerst müssen alle Materialien besorgt werden, ob im Internet oder in Bastelläden. Und dann solltet ihr euch unbedingt Hilfe holen. Ein geselliger Bastelabend mit euren Mädels macht viel mehr Spaß als alleine 100 Pompoms zu falten.Vergesst nicht Spaß dabei zu haben=) Wenn euch das Basteln nur noch anödet und ihr euch gezwungen fühlt, solltet ihr darüber nachzudenken aufzuhören.

5. Aufbau und Abbau

Der Aufbau auf der Hochzeit kann ein heikles Thema werden. Es hilft wenn ihr schon ein paar Tage eher in die Location könnt, dann könnt ihr auch selber mit Hand anlegen. Wenn das nicht möglich ist, dann seid ihr auf Hilfe angewiesen und solltet an eurem Hochzeitstag auf keinen Fall selber aufbauen. Das würde nur in Stress ausarten und den könnt ihr am Hochzeitstag nicht gebrauchen. Denkt auch wieder an den Abbau - der will nach der Feier schließlich auch erledigt werden, obwohl das erfahrungsgemäß schneller geht. Manchmal bietet es sich auch an einen Teil der Deko, wie die Blumenvasen, gleich an die Gäste zu verschenken. Was ihr nach der Hochzeit mit der Dekoration macht, könnt ihr in einem früheren Artikel ("Wohin mit der Dekoration nach der Hochzeit?") nachlesen. 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Wir haben für unsere Hochzeit eine Do It Yourself Hochzeitsdekoration gewünscht, nach einer guten Beratung haben wir endlich unsere Traumhochzeit gehabt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass ihr eure Traumhochzeit feiern konntet! Das mit der Beratung finde ich interessant. Wo habt ihr euch denn beraten lassen?

      Löschen
    2. Wir haben uns von http://www.traumhafte-dekoparty.com beraten lassen.

      Die Frau Gloria Guimaraes hat uns wirklich geholfen in allen Punkten.

      Löschen