28. Juni 2016

Geschichte einer wehrhaften DIY-Pinata

DIY-Idee für eine Pinata zur Hochzeit mit Zeitung und Tapetenkleister

Bei jeder Hochzeit braucht man ein Geschenk und schöne Hochzeitsspiele sind meist auch gern gesehen. Wenn sich die Hochzeiten im Freundeskreis häufen braucht man dann immer mal wieder was Neues. Für eine Hochzeit im letzten Jahr wollte ich (mit Unterstützung meines Mannes) also eine Pinata basteln. Wie es uns dabei erging?

Am Anfang stand die Wahl zwischen einer "bösen" Polterabendpinata und einer normalen Pinata für die Hochzeitsfeier und wir entschieden uns für Letztere. Damit begann die Bastelei: mit Zeitungsstreifen und Tapetenkleister verstärkten wir einen Luftballon Schicht für Schicht. Das dauerte ein paar Tage, da man das Ganze ja zwischendurch auch noch trocknen muss. Wir haben solange Schichten aufgetragen, bis sich der Ballon fest anfühlte - ca. 12 waren es bestimmt. Dann kamen die Zacken dran, die mit weniger Schichten verstärkt waren. Zum Schluss wurde die Pinata mit Kreppband verziert und befüllt. Fertig! (Von der fertigen Pinata habe ich dann leider keine Bilder mehr gemacht - das ist dann im Bastelwahn untergegangen).

DIY-Idee für eine Pinata zur Hochzeit mit Zeitung und Tapetenkleister
DIY-Idee für eine Pinata zur Hochzeit mit Zeitung und Tapetenkleister

So weit lief ja alles ganz gut, auch wenn das Basteln echt viel Zeit in Anspruch genommen hat. Und dann kam die Pinata zum Einsatz. Damit sie nicht einfach so im Nu zerstört wird, hatten wir uns noch einen Zusatz ausgedacht. Zuerst durft der Bräutigam mit einer Poolnudel auf die Pinata einschlagen, die dabei, wie geplant, natürlich unzerstört blieb. Anschließend war die Braut mit dem Baseballschläger dran und sollte sie zerstören - soweit zumindest die Theorie. Denn in der Praxis ging die Pinata dabei nicht wie geplant kaputt. Erst als nochmals der Bräutigam mit dem Schläger lange und mit viel Kraft auf sie einschlug gaben zuerst die Zacken nach, bis nur noch der Ballonkörper übrig blieb und schließlich auch dieser endlich kaputt ging. So endete unsere Geschichte zum Glück doch noch mit einer zerstörten Pinata (und einem schwitzenden Bräutigam)!

Die Moral von der Geschichte: Bloß nicht zu viele Schichten aus Zeitung und Tapetenkleister auftragen und wenn sich das ganze widerstandsfähig anfühlt und nicht mehr eindellen lässt - dann ist es wirklich fest! (Außer natürlich ihr wollt eine wirklich schwer zerstörbare Pinata für den Polterabend=) Außerdem sollt man bedenken, dass die Pinata ja in der Luft hängt und bei Schlägen wegschwingt sodass diese abgemildert werden.

DIY-Idee für eine Pinata zur Hochzeit mit Zeitung und Tapetenkleister
DIY-Idee für eine Pinata zur Hochzeit mit Zeitung und Tapetenkleister

Alternativ gibt es auch noch andere Arten eine Pinata zu basteln. Zum Beispiel aus Karton (bei 'lieschen heiratet') oder aus einem Lampenschirm (Gasbeitrag der 'Two Wedding Sisters' auf 'im Hochzeitsfieber'). Diese sind einfacher und schneller gebastelt und auch garantiert zerstörbar.=)

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen