9. Juni 2015

DIY: Einfach und schnell einen eigenen Font erzeugen


Während meiner Hochzeitsplanung war ich irgendwann an dem Punkt, als mir keine Schriftart bei Word und der kostenlosen Schriften gefallen hat. Die logische Konsequenz daraus war, dass ich drauf und dran war meine eigene Schrift als Vektorgrafik zu erstellen. Aufgrund des unüberschaubaren Aufwandes habe ich es aber dann doch verworfen. Denn damals kannte ich 'myscriptfont' noch nicht. Damit könnt ihr ganz einfach und im Handumdrehen eure eigene Schriftart für den PC erzeugen.

Material

schwarzer Stift
Drucker und Papier

Schwierigkeitsgrad

sehr einfach

Zeit

ca. 15 min

Auf der Seite von Myscriptfont findet ihr ein Template als pdf oder png, dass ihr zuerst ausdruckt. Auf der Vorlage gibt es ein Kästchen für jeden Buchstaben in groß und klein und zusätzliche Sonderzeichen. Mit einem schwarzen Filzstift könnt ihr dann eure Schrift eintragen.

Im unteren Bild seht ihr als Beispiel einen Teil meiner ausgefüllten Seite. Nach dem Ausfüllen geht es ans Einscannen der Seite, damit sie dann im Online-Tool verarbeitet werden kann. Der Scan soll als Graustufe mit einer Auflösung von 150 - 300 dpi durchgeführt werden.



Es werden verschiedene Dateitypen zum Hochladen zugelassen. Ich habe zuerst png verwendet, doch das Ergebnis war überhaupt nicht wie gewünscht. Teilweise sind die vorgedruckten Buchstaben noch zu sehen und die Kästchen sind Teil der Schrift geworden.



Beim nächsten Versuch habe ich dann das Bild als jpg hochgeladen und es hat einwandfrei funktioniert. Mit etwas mehr Mühe kann man die Schrift sicherlich noch gleichmäßiger gestalten.


Damit der Font bei Word funktioniert, müsst ihr die heruntergeladene tff-Datei noch installieren. Das geht mit einem Rechtsklick auf die Datei und dann auf Installieren. Und weil es so schnell geht, könnt ihr ausprobieren und eure Wunschschriftart erzeugen. Damit verleiht ihr zum Beispiel der Papeterie zur Hochzeit eine individuelle Note.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Das ist ja eine coole Idee! Für Hochzeiten und ähnliche Anlässe wirklich perfekt. Aber auch für den Blog eine gute Idee finde ich.
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. Dass das SO einfach ist hab ich nicht gewusst.
    Vielen Dank für den Tipp.
    Finde es auch, nicht nur für Hochzeiten, sondern für den Blog ganz cool.
    Zu doof, dass ich weder Drucker noch Scanner habe. :/
    Merken werde ich mir das aber auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gerade echt froh, dass ich den Beitrag entdeckt habe. Mit seiner eigenen Schrift bekommt alles gleich eine viel persönlichere Note und das das jetzt so einfach geht - wow. Bei steht zwar keine Hochzeit an, aber ich stells mir auch zum Beispiel für Header und ähnliches auf dem Blog sehr schön vor. Werd mir die Seite auf jeden Fall mal merken :)

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine super coole Idee! Ich habe auch häufig das Problem, dass mir die Schriftarten nicht ganz so gefallen oder ich gerne eine richtig coole Handschrift als Font hätte, die ich so einfach nicht finde...vielleicht werde ich das mal bei Gelegenheit ausprobieren! Sieht auf jeden Fall sehr vielversprechend aus :)
    Liebst Christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

    AntwortenLöschen
  5. Ah, jetzt weiß ich endlich, was ich falsch gemacht habe - ich wollte mal meine Fantasyschrift auf diese Weise zum Leben erwecken, habe aber einen Kugelschreiber benutzt und die Buchstaben konnte man dann völlig vergessen.
    Ich probiere es demnächst noch mal mit einem dickeren Stift, danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich sollte es auch mit einem dünnen Stift funktionieren sofern die Farbe schwarz oder dunkelblau ist. Wenn es ein blauer Kugelschreiber war, könnte es auch einfach an der Farbe gelegen haben.
      Viel Erfolg beim Probieren!

      Löschen
  6. Sehr geiler Tip :)
    Und ich war schon drauf und dran mir so ein GrafikTablet zu kaufen :D

    Vielen Vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den tollen Tipp. Den LInk habe ich mir gleich mal gespeichert. Ich wollte schon lange meine Handschrift in den PC übertragen. Als Teenager hatte ich mal so ein Programm dafür, aber das lief noch auf Windows 95 und wird heute wohl nicht mehr funktionieren. Daher danke für deinen Tipp.

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie eine total coole idee :)
    Werde es mal bei Gelegenheit ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Lisa von
    http://lebenslounge.blogspot.de

    AntwortenLöschen