27. Mai 2015

Haus 47 von CoWerk - eine moderne Hochzeitslocation in Chemnitz

Bild von CoWerk

Schon im Februar habe ich die erste Hochzeitslocation in Chemnitz für euch besichtigt und jetzt kommt endlich der Artikel dazu. Das Haus 47 befindet sich im Flemminggebiet und wird vom CoWerk betrieben. In der Woche dient das Foyer als Speiseraum für die umliegenden Büros, Schulen und Förderzentrum. Nach Freitag 14 Uhr kann der Speisesaal für das Wochenende zu einem Festsaal umfunktioniert werden. Das Haus liegt in einer ruhigen grünen Umgebung und das Foyer mit großem Lichthof kommt hell und modern daher.

Bevor ich ausführlich über die Location berichte, bekommt ihr mit dem vorangestellten Steckbrief einen Überblick über die wichtigsten Daten. Denn bei einer Location zählen neben dem Gefühl und dass es euch vom Stil her gefällt, vor allem die harten Fakten.

Kapazität

30 - 110 Personen
optimal für 50-60  Personen

Raummiete

keine, Nutzung ist an den Service von CoWerk gebunden

Catering

von CoWerk

Ausstattung

barrierefrei
Spielplatz
Terrasse
Bar
Parkplätze
Beamer


Das Haus ist vor allem von Geschäftsräumen umgeben, sodass es  am Wochenende ruhig ist und sich auch keiner an der Lautstärke der Feier stört. Es ist in nächster Nähe von Grünflächen und Bäumen gesäumt. Zusätzlich kann ein barrierefreier direkt daneben liegender Spielplatz gemietet und genutzt werden. Das Foyer im Inneren ist sehr großzügig mit einem wirklich schönen Lichthof und Zugang zur Terrasse vor dem Haus. Es ist in rot und weiß gehalten und bietet Raum für Tische, Tanzfläche und Büfett. Im Sommer können die großzügigen Doppeltüren zur Terrasse geöffnet werden und ihr habt einen fließenden Übergang von drinnen zu draußen. Die Terrasse ist im Sommer auch mit Sitzgruppen bestückt und bei schönem Wetter könnt ihr dieses draußen genießen. Die Küche ist direkt angebunden, sodass alle Speisen heiß und frisch serviert werden. Für spätere Stunden gibt es eine Bar an der alle Getränke bereitgestellt werden und verschiedene Spots und dimmbare Lampen sorgen für die richtige Stimmung.

Wie schon eingangs geschrieben ist der Raum die Woche über der Speisesaal. Ab Freitag wird der Raum umgebaut und die Tische gestellt. Als Brautpaar könnt ihr nochmal alles auf seine Richtigkeit prüfen und eure eigene Dekoration vorbeibringen. Ich würde euch raten einen Tag vor der Hochzeit eine Person eures Vertrauens hinzuschicken und euch lieber noch einmal zu entspannen (okay ich habe das auch nicht hingekriegt sondern habe meine Blumendeko und Anderes arrangiert - aber glaubt mir, es ist wesentlich entspannter, wenn ihr es nicht macht!)


Den Raum bekommt ihr quasi mietfrei im Rahmen eines Komplettservice von CoWerk mit Catering, Personal und Getränken. Ihr könnt zum Beispiel zwischen einer kleinen Getränkepauschale mit Bier, Wein, und Sekt und einer großen in der noch Cocktails und Spirituosen enthalten sind wählen. Zusätzliche Kosten entstehen noch für eine eventuelle Dekoration, welche aber in 90% der Fälle von der Braut selbst übernommen wird, und Tischwäsche (außer Wäsche fürs Büffet). Beim Essen ist nahezu alles möglich und je nach Zutaten variiert hier der Preis. Die Köche sind alle sehr gut ausgebildet sowie berufserfahren und beherrschen verschiedenste kulinarische Richtungen.


Auch der ausführlichste Artikel kann wahrscheinlich nicht alle eure Fragen klären. Dafür steht euch das stets hilfsbereite Team von CoWerk aber sehr gerne zur Verfügung. Also scheut euch nicht einfach Kontakt aufzunehmen. Und wenn euch das Foyer von Haus 47 interessiert, solltet ihr auf jeden Fall einen Besichtigungstermin vereinbaren, denn das Gefühl und die Raumwirkung können die Bilder nicht vermitteln.

Im Haus gibt es noch einen weiteren Partyraum - den Jazzkeller, den ich euch im einem folgenden Artikel separat vorstellen werde. 

Bilder von: CoWerk

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen