26. Januar 2015

So war es beim Love Circus Bash 2015!


Am Samstag, habe ich mich auf den langen Weg nach Berlin gemacht (immerhin 4h Busfahrt für eine Strecke) um das Wedding Festival der besonderen Art zu erleben - den Love Circus Bash. Diese Hochzeitsmesse wurde bereits zum dritten Mal veranstaltet. Für mich war es das erste Mal und ich muss sagen es war wirklich ein tolles Erlebnis. 

Beim Kartenkauf hat man einen Goodie-Bag (mit wirklich schönem liebevollen Inhalt - ihr seht es unten im ersten Bild) sowie einen Gutschein für einen Gratis-Sekt bekommen. Schon beim ersten Eintreten in den Saal war ich ganz begeistert und sofort von der lebendigen fröhlichen Stimmung gefangen. Die Stände waren alle sehr offen gestaltet, es gab wirklich kaum Wände und alles ging ineinander über. Man konnte zwischen den Ständen wandeln wie es einem beliebt und es ist eine sehr gemütliche offene Atmosphäre. Viele der Aussteller waren junge Unternehmen und auch das Publikum bestand aus überwiegend jungen Leuten.

Es gab alle Dienstleister, die es für eine Hochzeit braucht. Fotografen, Papeterie, Schmuck, Brautkleider, Accessoires, Herrenanzüge, Fliegen, Floristen, Feuerwerk, Feuershow, Make-Up, Video, DJ ... und es präsentierten sich wirklich alle mit sehr modernen, liebevoll gestalteten Messeständen. Herzfilm hatte zum Beispiel ein kleines Kino mit Popcorn aufgebaut. Ein Unternehmen aus Dresden, Calesco Couture, war auch als Aussteller dabei.Vom Programm habe ich nur die Modenschau mitbekommen, bei der sich die Models einfach einen Weg durch die Stände bahnen sowie die Brautsprechstunde in gemütlicher Atmosphäre. Die Workshops habe ich nur im Vorbeigehen wahrgenommen, es war auch nicht allzuviel Platz rund um den Tisch zum Zuschauen.

Am Ende stellt sich für euch sicher die Frage ob sich der Weg von Chemnitz nach Berlin lohnt. Ich kann euch ein ganz klares Ja als Antwort geben. Die Atmosphäre ist sehr besonders und einfach gemütlich. Viele Dienstleister verkaufen auch Online oder sind zum Reisen bereit (vor allem die Fotografen), sodass sie auch für Nicht-Berliner interessant sind. Ein Tagesausflug ist aber sehr anstrengend und die Reisezeit steht kaum im Verhältnis zur Zeit, die man auf der Messe verbringt. Ich kann euch also (für nächstes Jahr, wenn es das Event wieder gibt) einen Wochenendetrip nach Berlin empfehlen während dem ihr einen Abstecher auf die Messe macht.

Noch mehr Bilder von der Messe findet ihr auf der Facebookseite von Love Circus Bash. Für einen ersten Eindruck könnt ihr meine folgenden Bilder anschauen.

Im folgenden werde ich euch über die weiteren Berichte über die Messe auf dem Laufenden halten. Den ersten weiteren Erlebnisbericht gibt es bei Two Wedding Sisters. Und da folgt der nächste Bericht auf dem Blog von Freakin Fine Weddings. Und ess werden täglich mehr: ein Bericht auf dem Blog im Hochzeitsfieber kommt hinzu.

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen