5. September 2014

MarryMag #4


Die letzten trüben Tage haben schon sehr an den Herbst erinnert, aber heute ist ja die Sonne zurück und ich kann auf meinem Balkon frohen Mutes einen Artikel für euch schreiben. Worum es geht wisst ihr schon. Obwohl ich nun schon verheiratet bin, kann ich nicht aufhören mich mit Hochzeiten zu beschäftigen (wie ihr vielleicht an meinem Blog gemerkt habt). Und ich kann es nicht lassen dieses Hochzeitsmagazin zu kaufen, es gibt für mich keine anderen mehr=). (Nebenbei habe ich auch schon wieder Hochzeitbücher bestellt, die gestern eingetroffen sind ... ihr seht es hat mich schlimm erwischt mit dem Hochzeitswahn).

Nun endlich zum Wesentlichen: Im neuen Magazin gibt es diesmal nicht ganz so viele Themen, die mich echt begeistern. Ich kann sehr wenig mit Heiraten auf Mallorca, Hochzeitsdirndln und indischer Hochzeit anfangen. Aber das ist ja nicht alles und mein Favorit ist definitiv die Kolummne von Lieschen heiratet. Thema ist "Verstehen sie Hochzeit?" und es geht um die kritische Hinterfragung vom Einzug der englischen Wörter ins Hochzeitsdeutsch. Da bin ich voll dabei, denn ich finde es gibt sehr schöne deutsche Wörter und ich nehme lieber das gut alte 'Basteln' als 'DIY'. Das versuche ich auch in meinem Blog umzusetzen. Die letzten Kolumnen konnte man immer auf Lieschens Blog nachlesen und wenn es diesmal soweit ist gibt es auf jeden Fall den Link.

Die gezeigte Landhochzeit gefällt mir auch sehr, ist eben einfach mein Geschmack. Schön ist auch die Zuckerwatte-farbene Hochzeit, bei der sich die Braut, passend zum Farbschema, pastellgrüne Haare gefärbt hat. Es macht einfach immer wieder Spaß durch das Magazin zu blättern und die durchweg schönen Bilder zu betrachten. Noch mehr zum Inhalt findet ihr auf der Webseite des Magazins. Wer Hochzeitsmagazine mag sollte es sich ruhig kaufen, aber man kann auch darauf verzichten.

Und noch ein Hinweis auf ein Gewinnspiel: Im Rahmen der Hochzeitsmess rhein-weiss gibt es euer persönliches, selbst designtes Brautkleid zu gewinnen. Dafür sollt ihr an einer Papierfigurine euren Traumkleidentwurf gestalten. Die genauen Bedingungen und die Figur könnt ihr auch online finden. Leider wird das Kleid in Köln genäht also überlegt es euch und lest unbedingt die Teilnahmebedingungen durch.

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen