3. Juli 2014

DIY: Mit Wolle gepimpte Pappbuchstaben


Inspiriert aus der Hochzeitszeitschrift Handmade Weddings, in der ein &-Zeichen mit Zwirn umwickelt und mit Blumen verziert vorgestellt wurde, habe ich es selbst ausprobiert. Und ich kann sagen - es ist dafür einiges an Geduld notwendig, denn das Umwickeln dauert ...

Material

Pappe (etwas dicker, am Besten alte Kartons, Stiegen aus dem Supermarkt)
Wolle/ Wollreste
Papier und Drucker
Cuttermesser

Schwierigkeitsgrad

mittel

Zeit

ca. 45-60 min pro Buchstabe, je nach gewählter Größe

Zuerst gilt es in Word den gewünschten Buchstaben in der richtigen Größe zu erzeugen und ausdrucken. Als Schriftart verwendet ihr am Besten eine Serifenschrift, damit ihr beim Wickeln viele Ecken habt, an denen die Wolle hält. Ich habe die Schriftart Cambria verwendet. Den ausgedruckten Buchstaben klebt ihr mit Leimstift auf die Pappe und schneidet die Konturen mit dem Cuttermesser aus. Wer mehr Tiefe der Buchstaben möchte, kann die Pappe auch doppelt nehmen.


Nach dem Ausschneiden lässt sich das aufgeklebt Papier leicht wieder ablösen, sodass ihr dann einen Papprohling habt.


Und dann geht es ans Wickeln. Ich habe alte Wollreste verwendet. Beim &-Zeichen (und anderen Buchstaben, die Flächen einschließen) darf das Knäuel nicht zu groß sein, sodass es durch die Öffnungen passt. Und mit viel Geduld, habt ihr es dann nach einiger Zeit geschafft!

So lässt sich jeder Buchstabe und auch Zahlen in schicker Optik herstellen. Wieder habe ich ein Stückchen DIY-Hochzeitsdekoration fertig! Und nach unserer Hochzeit werden diese tollen Buchstaben, die übrigens auch die Zustimmung des Bräutigams erhalten haben, unsere Wohnungstür zieren.

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen