14. Juli 2014

Gemeinsamer Bastelabend #2



Die verbleibende Zeit bis zur Hochzeit schmilzt nur so dahin. Also habe ich noch einmal ein paar Freundinnen für einen weiterren Bastelabend zusammengetrommelt. Bevor es ans Arbeiten ging, gab es erstmal eine kleine Stärkung: Quiche Lorraine und grünen Salat.

Das schwierigste ist eigentlich geeignete "Projekte" zu finden. Es soll ja auch für alle noch ein wenig überraschend bleiben. Und trotzdem muss man einen ganzen Abend damit füllen können. Wir haben diesmal gemeinsam Kerzengläser verziert, die letzten Pompoms gefaltet und Tüten gebastelt. Es ist immer toll zu merken, dass man gemeinsam viel schneller vorankkommt. Für mich selbst bleiben noch genügend Bastelprojekte übrig - zum Beispiel die hundertfünfzig Pompoms zu einer Girlande zusammenzufügen (das hat bestimmt fast 5 Stunden gedauert). Besonders toll ist es, wenn jeder seine Begabungen mit einbringt. So wurde mir ein einzigartiges Brauttäschchen genäht. 

Es war wieder sehr schön. Besonders toll finde ich, dass sich wieder sehr tiefgründige Gespräche ergeben haben. Denn neben dem Basteln bietet so ein Abend jede Menge Zeit zum Reden. Für Frauen ist eben ein Bastelabend, was für Männer das gemeinsame Biertrinken ist.
 

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen