8. Mai 2014

DIY: Stempel mit Linolschnitt


Ich hatte es schon lange lange vor und endlich habe ich es geschafft Stempel zu schnitzen. Es ist immer gut, wenn man ein Bastelfach mit gesammelten Werkzeugen und Dingen hat. So musste ich nur noch Korken besorgen. Besonders schön finde ich die Sektkorken - leider musste ich nicht erst eine Flasche Sekt kaufen und trinken. Denn weitere gesammelte Bastelutensilien gibt es ja bei Mutti. 

Material

Korken
Linoleum
Linolschnittset
Stempelkissen/ Stempelfarbe
Leim

Schwierigkeitsgrad

schwer

Zeit

ca. 30-45 min


Also wie habe ich es gemacht: Zuerst habe ich mir Bildvorlagen am Rechner erstellt und ausgedruckt. Mit Hilfe vom guten alten Blaupapier habe ich die Bilder auf das Linoleum übertragen. Und dann zurechtgeschnitzt=) Und das Ergebnis ist dann doch recht anschaulich geworden. Anschließend die geschnitzten Teile mit gutem Kleber am Korken befestigen und fertig ist der Stempel. Nach dem ersten Ausprobieren kann man noch nachschnitzen. Nur vorsichtig mit der Stempelfarbe - die färbt überallhin ab und geht nach einiger Zeit auch nicht mehr weg (zumindest die Farbe, die ich habe). Also am Besten eine Unterlage nehmen - bei uns ist jetzt die Wachstuchtischdecke leicht blau eingefärbt.



Da seht ihr sie nochmal meine zwei Stempelbilder - einmal ein persönliches Monogramm und ein Schnurrbart (der taucht irgendwie immer wieder auf verschiedenen Hochzeitsblogs auf=)

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen