28. Mai 2014

Neues Buchgefaltetes (Orimoto)


Da ich letzte Woche etwas krank war und zwei normale Arbeitstage zu Hause verbracht habe, hatte ich Zeit um in ruhe 400 Buchseiten zu falten. Was dabei rausgekommen ist möchte ich euch nicht vorenthalten=) Neben einem Herz (irgendjemand behauptet es wäre ein Po, besonders wenn man es umdreht ...) habe ich mich an ein Wort gewagt. 

Die Vorlagen dazu stammen aus dem nun schön öfters erwähnten Bastelbuch Wir lieben Papier. Da ich es strikt ablehne dafür neue Bücher zu kaufen, gehen die Seitenzahlen nicht ganz auf, sodass am Anfang und Ende ungefaltete Seiten stehen bleiben. Das ist aber nun wirklich kein Drama. Ich bin richtig begeistert wie toll das Wort geworden ist, das hätte ich anfangs nicht gedacht. Demnächst geht es dann weiter mit selbst ausgedachten Vorlagen und eigenen Wörtern. Und diese Dekoobjekte werden sicherlich nachdem sie als Hochzeitsdeko gedient haben (ich weiß zwar noch gar nicht genau wo ich sie unterbringe, aber irgendwas wird sich schon finden) unser Wohnzimmer schmücken.


Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Wow das sieht toll aus, wie lange hast du denn für das Falten benötigt? Und wo hast du die Anleitung her? Hast du dich mittlerweile schon an was eigenem versucht?
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön dass es dir gefällt. Das Faltern eines Buches kann schon 2-3h dauern. Ich habe mit den Anleitungen aus dem Bastelbuch "Wir lieben Papier" von TOPP angefangen. Und ja mittlerweile habe ich tatsächlich schon eigene Sachen gemacht - bis jetzt vor allem Schrift, eben Namen. Und ich plane tatsächlich auch eine Anleitung auf dem Blog zum Falten und auch wie man eigene Vorlagen für Schrift entwirft. Das kommt bald im Herbst/Winter=)

      Lg Steffi

      Löschen