1. April 2014

Mein Brautkleid hat ein neues Zuhause


Gestern habe ich mein Brautkleid abgeholt, da ich es woanders ändern lassen möchte. Und nun ziert ein weißes Ungetüm unser Schlafzimmer. Es hängt zwar normalerweise nicht vor dem Schrank sondern an der Seite, aber es braucht schon einen gewissen Platz. Natürlich im blickdichten Kleidersack (das Kleid ist übrigens nicht von Kleemeier, sondern von Sincerety) damit der Bräutigam keinen Blick erhaschen kann - ich vertraue ihm, dass er nicht heimlich schaut.

Das Schöne ist natürlich, dass ich mich jederzeit an dem Kleid erfreuen kann und immer wenn ich möchte einen kurzen Blick riskieren kann. Und immer wenn ich es sehe muss ich einfach Lächeln und Freude macht sich breit. Nachdem das Kleid nun endgültig gesichert ist muss ich nun "nur noch" den Rest des Outfits besorgen. Und nebenbei auch noch darauf achten, dass sich der Bräutigam einkleidet. Immerhin waren wir, also ich war nur mit, am letzten Freitag das erste Mal einige Anzüge im Hochzeitsgeschäft anprobieren. Eigentlich ist das Kleid sogar noch länger ...



Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen