26. März 2014

Erfahrungen mit Hochzeitszeitungen


Ich denke fast jedes Mädchen und jede Frau schielt im Zeitungsregal ab und zu auf die Hochzeitszeitschriften und freut sich auf den Tag an dem es dann so weit ist. Und deshalb habe ich die Gelegenheit genutzt und mir einige Zeitschriften zugelegt. Ganz billig sind sie nicht - fast alle Zeitungen egal wie groß, klein, dick oder dünn kosten um 6 Euro. Da stellt sich natürlich die Frage - lohnt es sich so viel Geld auszugeben?

Die ersten beiden Zeitschriften "Hochzeit" und "Braut&Bräutigam" sind ziemlich dick. Beim ersten Durchblättern merkt man auch sofort warum - über die Hälfte der Zeitschriftenseiten sind  Werbung für Hochzeitskleider. Das ist für einen Blick über die verschiedenen Kleider ganz schön - aber mehr als eine Zeitung braucht man dafür nicht durchzublättern. Ansonsten sind die Zeitschriften eher wenig ergiebig. Man findet zwar einige Hochzeitskonzepte und Tipps, aber die Dicke der Zeitung steht mit dem Inhalt eher in einem Missverhältnis.

Die Zeitung "Heiraten" gibt es kostenlos und ist für die Region Chemnitz/Zwickau. Man findet sie zum Beispiel im Standesamt. Das schöne ist wirklich der Bezug zur Region, sodass die Werbeanzeigen auch eine Hilfe sind um über Anbieter in der Region zu bekommen. Nebenbei gibt es noch eine schöne Auflistung was, wann bei der Hochzeitsvorbereitung zu tun ist. Man findet auch einige Tipps über Blumen, Torten, Brautkleid bis hin zur Locationauswahl. An der Zeitung kommt man nicht vorbei wenn man in der Region heiratet und sie ist wirklich ganz schön gemacht.

Eine noch junge Zeitschrift ist "marryMAG". Es gibt sie erst seit November letzten Jahres und mittlerweile ist die zweite Ausgabe erschienen. Es ist wirklich ein junges frisches Magazin, das merkt man an der ganzen Aufmachung und auch an den wirklich lesenswerten Texten. Und es ist wirklich nicht total überladen mit Werbung. Es lohnt sich wirklich in dieser Zeitschrift zu stöbern. Es finden sich viele Autoren, die schon durch ihre Blogs bekannt sind. Ein wirklich mit viel Liebe gestaltes Magazin.

Für mich ist das Schöne an den Zeitschriften, dass man alles Mögliche Ausschneiden und sich so seine eigenen Ideen zusammen stellen kann. Ja klar, Ausdrucken aus dem Internet geht auch - aber da wir leider keinen Farbdrucker haben wird das nicht so schön. Für meine Sammlung habe ich übrigens ein eigenes Notizheft angelegt und neben den Zeitschriftenschnipseln mit Stoffen, Bändern, Farben, Zitaten usw gefüllt (das ist übrigens auch eine Idee aus dem schon vorgestellten Buch "Einfach Heiraten").

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen