7. Februar 2014

Ein Farbkonzept erstellen - jetzt wird's bunt


Irgendwie soll ja die Dekoration und die ganzen Papiersachen rund um die Hochzeit oder auch andere Festlichkeiten ein einheitliches, schönes Bild abgeben. Also bleibt es nicht aus sich Gedanken über ein Farbkonzept zu machen.

Wie findet man für sich eine passende Farbe? Man kann sich überlegen welchen Stil man mag, welche Farben einem schon gefallen (vielleicht eine der bunten Wandfarben?) und auch dem Partner=). Gibt es auch passende Blumen in der Wunschfarbe ... Letztendlich muss man sich einfach umschauen und inspirieren lassen bis man sich denkt: "Das ist es!" Es hilft auch einfach mal in den Baumarkt zu gehen. Da gibt es teilweise auch schöne Farbkombinationen und Farbkarten zum mitnehmen - wie in meinem tollen Bild. Und immer mal wieder Hochzeitsblogs lesen - und keine Angst es wurde schon in fast jeder Farbkombination eine Hochzeit irgendwo auf der Welt gefeiert.

Bei uns war die erste Farbwahl eher spontan. Beim Basteln der Save the Date Karten hatte ich zwei verschiedene Farbvarianten - grün und blau (weil ich dieses Farben noch zu Hause hatte=) jeweils in Kombination mit creme - entworfen. Da sich der Mann ja auch an der Hochzeitsplanung mit beteiligen soll, denn am Ende heiratet er ja schließlich auch, wollte ich also meinen Liebsten entscheiden lassen. Die erste Antwort war "Kannst du nicht einfach beides nehmen?". Schließlich aber entschieden wir uns für blau. Und somit stand blau als (eine) Farbe fest. Wie es bei mir weiterging mit der Farbwahl (doch noch eine andere Farbe dazu?) könnt ihr bald lesen. Bis dahin steht auch vielleicht das endgültige Konzept fest ...

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen