8. Januar 2014

Save the Date Karten


Nachdem Ort und vor allem Datum (wer es noch nicht weiß, es ist der 26. Juli diesen Jahres) endlich feststanden, habe ich mich für das Erstellen und Verteilen von Save the Date Karten entschieden. Das bietet den Vorteil, dass alle Gäste bereits das Datum kennen und sich frei halten können. Und es bietet für mich mehr Zeit für die Planung des Hochzeitstages, denn in der Einladung sollten ja alle wichtigen Details enthalten sein.

Für mich stand von Anfang an fest, dass ich die Karten selbst gestalten und basteln will. Doch wie bin ich jetzt auf mein Layout gekommen? Zuerst habe ich mir einige Save the Date Karten im Internet angeschaut und ich fand die Idee diese Karten als Lesezeichen zu gestalten toll. Und da die Karten ja in einen Briefumschlag passen sollten, stand die Größe schon mal fest. Anschließend bin ich einkaufen gegangen und habe cremefarbenes Papier und verschiedene Schleifenbänder besorgt.
Am Ende stand die Frage: grün oder blau, und da habe ich einfach meinen Verlobten entscheiden lassen. Schließlich habe ich noch geprägtes Papier gekauft, weil es einfach einen edlen Eindruck macht. Und da sich dieses Papier schlecht beschreiben und bedrucken lässt, habe ich den Text auf Transparentpapier geschrieben. Vielleicht fragt ihr euch warum ich alles mit Hand geschrieben habe. Die Antwort ist ganz einfach: ich habe keine Schriftart gefunden die mir so gut gefallen hat wie mein Selbstgeschriebenes. 

So habe ich Schritt für Schritt die Ideen für die Karten gefunden. Und ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Sehr schöner Beitrag! Stimme deiner Meinung vollkommen zu! Letztes Jahr vor unserer Hochzeitsfeier habe ich Save-the-date-Karten selbst gemacht und viele Gäste haben mir später gesagt, dass sie sich gefreut haben. Es geht auch billiger, wenn die Sachen selbst erledigt. Nach ein paar Minuten beim Recherchieren habe ich eine schöne Sammlung mit Sprüchen gefunden - http://www.hochzeitsplaza.de/hochzeitssprueche/hochzeitssprueche-fuer-save-the-date-karten.html Andere Möglichkeit ist englischen Texte aus dem Netz zu übersetzen. Manchmal klingt es zwar komisch, aber bei mir hat es geklappt. Die Karten selbst habe ich bei keiner Firma bestellt, sondern selbst gebastelt. Als Vorlage haben die Kataloge von www.carinokarten.de und http://www.kartenvitrine.com gedient. Der Vorteil war, dass ich mich mit Photoshop gut auskenne. Sonst würde alles teurer sein. Natürlich kann es sein, dass manche Seiten auch kostengünstige Angebote haben. Überhaupt bin ich für das Verschicken von solchen Karten sehr dafür!Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar. Die Sprüche bei Hochzeitsplaza sind wirklich eine schöne Anregung. Die jüngeren Gäste wissen heute schon alle was eine Save-the-Date Karte ist. Nur für die Großeltern bedarf es durchaus einer Erklärung, habe ich zumindest festgestellt=)

      Löschen
  2. Hallo Stefanie,

    ich bin selbst Braut und suche schon ewig nach Ideen für unsere Save the Date Karten. Das Grund Layout stand fest, nur war ich nie sicher ob ich sie selbst schreiben möchte oder nicht. Dank dir, habe ich mich jetzt endlich entscheiden können. Ich mache einfach einen Mix aus gestempeltem und Handgeschriebenem.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      Schön dass du dich entscheiden konntest. Wenn selber schreiben auf Dauer zu viel wird, kannst du auch ganz einfach deine eigene Handschrift als PC-Schriftart erzeugen (http://steffishochzeitsblog.blogspot.de/2015/06/diy-einfach-und-schnell-einen-eigenen.html). Und wenn du willst kannst du auch gerne dein Ergebnis auf meinem Blog zeigen - schreib mir einfach. Ich würde mich freuen. Ansonsten wünsche ich die viel Freude beim Vorbereiten und Basteln.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen